Bilder > Sprache

Die Kraft der Bilder: Sie sind ein essentielles Kommunikationsmittel. Mit ihrer Hilfe vermitteln wir Wissen und Informationen, aber auch Emotionen, Werte und Meinungen. In vielen Punkten hat sie Sprache sogar etwas voraus.

Wir denken in Bildern. “Denke nicht an rosa Elefanten” Wir sehen ihn deutlich vor uns.

Bilder sind international. Es ist keine Sprache, die man übersetzen muss. Keine Wörter, die es zu lesen und verstehen gilt.

Bilder berühren uns emotional und vermitteln so wertvolle Botschaften.

90

..der an das Gehirn übermittelten Informationen sind visueller Natur.

Das Auge ist der wichtigste Sinn des Menschen. Ihm vertraut er mehr als sämtlichen anderen Wahrnehmungen.

Wir sind Augentiere.

Wir sind Augentiere

Ernst Pöppel im Interview mit SpiegelProfessor für medizinische Psychologie an der Universität München

„Seit Urzeiten verlassen wir uns auf den Sehsinn, der uns den Säbelzahntiger im Gebüsch identifizieren ließ, nachdem dort nur ein unbestimmtes Ästeknacken zu hören war und lange bevor wir das Tier hätten riechen können. Diese Vormacht des Sehsinns drückt sich bis heute darin aus, dass die Hälfte des menschlichen Hirns für die Verarbeitung visueller Reize zuständig ist. Und sie drückt sich im nahezu blinden Vertrauen aus, das der Homo sapiens seiner Sehfähigkeit entgegenbringt.“

Quelle: Spiegel.de

Die Theorie im Test

Bild oder Wort? Was berührt Sie mehr?

chermiti-mohamed unsplash Kraft der Bilder

Quelle: Standard

Beispiel:

Naturbilder fördern Mülltrennung

Spannendes Experiment in der Fußgängertone: Um Mülltrennung bemüht, wurden von Forscher:innen verschiedene Mülltonnen in Fußgängerzonen an unterschiedlichen Orten aufgestellt. Das Ergebnis sticht deutlich hervor: Im Vergleich mit grellen oder gar nicht beklebten Mülltonnen füllten sich jene mit Naturbilder besonders gut. Mülltonnen mit Bildern von den Donau-Auen waren sogar doppelt so voll.

Dieses Experiment zeigt wieder: Bilder berühren uns emotional und laden uns zum Handeln ein.

Beispiel:

Wörter können uneindeutig sein

Pointiert zeigt dieses Beispiel von Perlen des Lokaljournalismus wie leicht sich auf ersten Blick klare Formulierungen fehlinterpretieren lassen.

Erst durch die Fotos unter der Headline wird direkt klar, wie die Überschrift in Wahrheit gemeint ist.

Es gibt Themen, wo es echt schwierig sein kann, die richtigen Worte zu finden. Gerade hier können Bilder helfen. Sie geben Klarheit und vermitteln gleich viel mehr als ein Satz alleine.

Aber Vorsicht:

Bilder können dem Betrachter die Augen öffnen.

Kraft der Bilder Kraft der Bilder

 – oder ihn auf gefährliche Irrwege führen.

Das Auge ist der wichtigste Sinn des Menschen. Ihm vertraut er mehr als sämtlichen anderen Wahrnehmungen.

“Nutze Bilder, aber richtig. Wir helfen dir dabei.“

BERATUNG EINHOLEN